Steuern in der Schweiz

Alle in der Schweiz wohnhaften Personen sind hinsichtlich Einkommen und Vermögen steuerpflichtig. Es wird eine Steuer auf Bundesebene, auf kantonaler und auf kommunaler Ebene erhoben. Die Steuersätze sind von der Höhe des Einkommens/Vermögens abhängig und steigen (meist) progressiv an. Sie variieren von Kanton zu Kanton und von Gemeinde zu Gemeinde.

Personen mit Schweizer Bürgerrecht bzw. C-Bewilligung bezahlen ihre Steuern selbst, entweder via monatliche Zahlungen oder einmal jährlich an die kantonale Steuerverwaltung.
Bei Personen mit L- und B-Bewilligung wird von der jeweiligen kantonalen Steuer­verwaltung beim Arbeitgeber monatlich eine sog. Quellensteuer erhoben und direkt vom Einkommen der Arbeitnehmer abgezogen.
Für Grenzgänger/innen (Personen mit G-Bewilligung) gelten hinsichtlich Steuerbehandlung die Regelungen der bilateralen Abkommen zwischen der Schweiz und dem jeweiligen Wohnsitzstaat.

Die kantonalen Steuerverwaltungen geben gerne Auskunft bei allen Fragen bezüglich Steuer­pflicht.